Länder:

Gebiete:


 

Türkei - Allgemeines

 

Allgemeines



Lage Südosteuropa/Kleinasien.


Fläche 773.473 qkm.


Bevölkerungszahl 74.709.410 (2006).


Bevölkerungsdichte 97 pro qkm.


Hauptstadt Ankara. Einwohner: 3.579.710 (2006).


Staatsform Republik seit 1923. Verfassung von 1982, letzte Änderungen 2002. Einkammerparlament (Türkiye Büyük Millet Meclisi) mit 550 Mitgliedern, die alle fünf Jahre direkt gewählt werden. Die Nationalversammlung wählt den Präsidenten auf sieben Jahre. Unabhängig seit 1923.


Geographie Die Türkei grenzt im Nordosten an das Schwarze Meer und Georgien, im Osten an den Iran, im Südosten an den Irak, im Süden an Syrien und das Mittelmeer, im Westen an das Ägäische Meer und im Nordwesten an Griechenland und Bulgarien. Kleinasien (oder Anatolien) umfasst 97% des Landes und liegt auf einer großen, breiten Halbinsel, die von Osten nach Westen 1650 km breit und von Norden nach Süden 650 km lang ist. Die Pontic-Bergkette im Norden und die Taurus-Bergkette im Süden umschließen das zentrale Plateau Anatoliens und gehen dann in das riesige Gebirgsgebiet im Osten des Landes über. Hier entspringen die Flüsse Euphrat und Tigris.


Sprache Amtssprache ist Türkisch. Im Südosten der Türkei wird teilweise Kurdisch gesprochen, außerdem hört man mitunter Arabisch, Griechisch und Armenisch. In Städten und Touristenorten wird oft Deutsch gesprochen, daneben Englisch und Französisch.


Religion Islam (99,8%, meist Sunniten); christliche und jüdische Minderheit.


Ortszeit MEZ + 1. Letzter Sonntag im März bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ + 2 (Sommerzeit in der Türkei = Standardzeit MEZ (Winterzeit in Mitteleuropa) + 2 Std.).
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Sommer und im Winter jeweils +1:00 Std.


Netzspannung 220 V, 50 Hz.


Regierungschef Recep Tayyip Erdogan, seit 2003.


Staatsoberhaupt Ahmet Necdet Sezer, seit 2000.